Medienspiegel
27. Januar 2021

Europäische Aktien haben grosses Aufholpotenzial

Der aktuelle Optimismus an den Aktienmärkten ist berechtigt. Das hat Alexander Posthoff, Senior Portfolio Manager bei Bantleon, im Interview mit der WirtschaftsWoche gesagt. »Offenbar sind viele so wie wir optimistisch für die Konjunktur, die dieses Jahr deutlich anziehen sollte«, erklärte er die starke Erholung des DAX. »Das hängt vor allem vom Erfolg der Corona-Impfungen ab. Klappt das wie erhofft, dann werden wir eine schnelle Verbesserung der Konjunktur sehen.«

China habe sich bereits sehr gut erholt: »Dort liegt das Bruttoinlandsprodukt bereits wieder oberhalb des Vor-Corona-Niveaus. Einen positiven, wenn auch gegenüber China abgeschwächten Trend sehen wir auch in den USA.« Die europäische Wirtschaft hinke noch stark hinterher, habe aber auch den grössten Nachholbedarf, speziell Deutschland als Exportnation. »Frühindikatoren deuten das schon an.«

Entsprechend habe Europa auch deutliches Aufholpotenzial an den Aktienmärkten. So könne beispielsweise der DAX bis Ende 2021 auf 15.500 Punkte steigen. Unterstützung gebe es hier durch den Anlagedruck institutioneller Anleger, erklärte Posthoff: »Das Negativzinsumfeld insbesondere bei Staatsanleihen zwingt sie dazu, verstärkt in andere Anlageklassen zu investieren. Das sollte zumindest den breiten Aktienmarkt weiter unterstützen.«

Die anziehende Inflation dürfte jedoch im Jahr 2022 die Hausse beenden: »Wir rechnen in den USA mit 2,2 Prozent Preissteigerung in diesem Jahr, für die Eurozone mit 1,5 Prozent und 2,0 Prozent im nächsten Jahr.«

Um vom aktuell günstigen Aktienmarktumfeld zu profitieren, empfiehlt Posthoff Aktien von zyklischen Unternehmen und Small Caps. »Auch Infrastruktur-Aktien sollten sich wegen der Fiskalprogramme der EU und der Staaten gut entwickeln. Regional setzen wir eher auf Europa und Asien.«

Das vollständige Interview können Sie hier in der WirtschaftsWoche Börsenwoche vom 27. Januar 2021 lesen (Paywall).

Rechtlicher Hinweis

Die in diesem Beitrag gegebenen Informationen, Kommentare und Analysen dienen nur zu Informationszwecken und stellen weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anlageinstrumenten dar. Die hier dargestellten Informationen stützen sich auf Berichte und Auswertungen öffentlich zugänglicher Quellen. Obwohl die Bantleon Bank AG der Auffassung ist, dass die Angaben auf verlässlichen Quellen beruhen, kann sie für die Qualität, Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Angaben keine Gewährleistung übernehmen. Eine Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die sich aus der Nutzung dieser Angaben ergeben, wird ausgeschlossen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf die künftige Wertentwicklung zu.