Bantleon auf Top-Plätzen bei TELOS-Zufriedenheitsstudie

Bei der »TELOS-Zufriedenheitsstudie 2018« hat Bantleon hervorragende Plätze belegt. Dies gilt sowohl für den Bereich Kundenbetreuung als auch ganz besonders für das traditionell bei Bantleon sehr starke Anleihenmanagement.

home-zug-bullen

Bereit. Für eine Welt im Wandel.

Noch nie gab es ein so explosives Gemisch aus hohen Aktienbewertungen, historisch teuren Anleihen und geballten geopolitischen Risiken wie heute. Zudem belastet der globale Strukturwandel das Wirtschaftswachstum.

Wir haben unsere Managementansätze in den vergangenen Jahren kontinuierlich an das veränderte Kapitalmarktumfeld angepasst. Alle unsere Strategien sind auf die Bedürfnisse sicherheitsbewusster Investoren ausgerichtet.

Im Fokus

»Bantleon Analysten« gehören zu den weltweit besten Prognostikern

Die Volkswirte von Bantleon gehören »Bloomberg« und »Thomson Reuters« zufolge zu den weltweit besten Prognostikern: Dr. Daniel Hartmann für die Eurozone, Deutschland und Frankreich, Dr. Andreas Busch für die USA und Jörg Angelé für Deutschland sowie die USA. Ausgezeichnet wurden sie für ihre besonders genauen Prognosen.

Mehr erfahren

»Kapitalerhalt wird in den nächsten Jahren keine Selbstverständlichkeit mehr sein. Wir streben langfristigen Vermögenserhalt an und schützen das uns anvertraute Geld auch gegen Inflation und politische Krisen.«

Jörg Bantleon, Vorsitzender des Aufsichtsrates


Kompetenzfelder

Fokus auf aktives Anleihenmanagement

Das Credit-Management ist der Ursprung von Bantleon, mit dem Fokus auf eine detaillierte Schuldneranalyse und aktives Laufzeitmanagement in einer Vielzahl von Anleihensegmenten. Das Ergebnis ist ein aktives Anleihenportfolio, das in allen Details individualisiert werden kann.

Strukturwandel als Treiber von Aktien

Unsere Aktienauswahl orientiert sich am Substanzgedanken, mit einem Fokus auf die Zukunftsfähigkeit des Einzelwertes und die Stabilität des Gesamtportfolios. Im Mittelpunkt steht der globale Strukturwandel mit seinen wesentlichen Treibern.

Konjunkturbasierte Steuerung

Konjunkturanalyse »par excellence«: Die Analysten von Bantleon gehören zu den weltweit besten Prognostikern – regelmässig von führenden Finanznachrichtenagenturen bestätigt. Diese Konjunkturanalysen und volkswirtschaftlichen Modelle sind die Basis unseres Aktien- und Anleihenmanagements.

Quantitative Optimierung

Im »Bantleon Quant Lab« werden quantitative und ökonomische Analysen auf innovative Weise zusammengeführt: für eine aktive Portfoliosteuerung, die optimierte Portfoliokonstruktion und ein striktes Risikomanagement.

News

Die US-Notenbank hat am 18. September wie erwartet die Leitzinsen zum zweiten Mal in diesem Jahr um 25 Bp gesenkt. Wie im Juli will die Fed damit den andauernden Risiken infolge des Handelskonflikts und der globalen Wachstumsverlangsamung entgegenwirken, die vor allem auf der Industrie lasten. Wir gehen davon aus, dass die US-Konjunktur in den kommenden Monaten weiter an Schwung verliert, weshalb die Fed in Q4 erneut einen 25-Bp-Lockerungsschritt beschliessen dürfte. Für den Jahreswechsel ...
Mehr erfahren
andreas_busch
16. September 2019
Paradoxe EZB-Entscheidung
Es war schon eine paradoxe Situation, die sich den Zuschauern der EZB-Pressekonferenz am vergangenen Donnerstag bot. Auf der einen Seite wendete sich Mario Draghi fast flehentlich an die Fiskalpolitik, endlich einen Beitrag zur Reflationierung der Wirtschaft zu leisten. Unter den EZB-Ratsmitgliedern bestehe ein »einstimmiger Konsens«, dass die Finanzpolitik zum Hauptinstrument der Nachfragesteuerung werden müsse. Schliesslich hätten die Entwicklungen der Vergangenheit gezeigt, dass die ...
Mehr erfahren
Die EZB hat erwartungsgemäss ein expansives Massnahmenpaket in die Wege geleitet. Darin enthalten ist auch ein neues QE-Programm. Darüber hinaus bindet die Notenbank den Leitzinsausblick noch stärker als zuvor an die Inflationsperspektiven. Wir gehen davon aus, dass der Druck weitere Lockerungsmassnahmen zu lancieren, in den nächsten Monaten nachlässt. Die EZB hat im Rahmen der Notenbanksitzung erwartungsgemäss ein breites Massnahmenpaket beschlossen: Die Depositenrate wurde um 10 Bp von ‑ ...
Mehr erfahren
Der Asset Manager Bantleon erweitert seine Kompetenzen in der Analyse von Infrastruktur-Aktien: Als neuen Aktienmarktspezialisten hat Bantleon Johannes Maier eingestellt. Er ist für die Analyse europäischer und globaler Infrastruktur-Aktien sowie die Vorbereitung der entsprechenden Investmententscheidungen verantwortlich. Johannes Maier hat mehr als acht Jahre Berufserfahrung bei Finanzdienstleistern. Er arbeitete unter anderem bei der UBS in New Orleans und bei Bloomberg in New York. ...
Mehr erfahren
Chinas Wirtschaft hat seit Anfang 2018 kontinuierlich an Schwung verloren. Bremsend wirkten zunächst die Bemühungen der Regierung, das Schuldenwachstum einzudämmen. Dann erzeugte der eskalierende Handelskonflikt mit den USA zusätzlichen Gegenwind. Vor allem Letzteres schürt die Sorgen, das Wirtschaftswachstum könnte sich noch mehr abschwächen und das Reich der Mitte in der Folge seine Rolle als globale Konjunkturlokomotive verlieren. Ist der Ausblick aber tatsächlich so trübe? Zweifelsohne ...
Mehr erfahren
In den nächsten beiden Wochen sind wieder einmal alle Augen auf die Notenbanken gerichtet – die Sitzungen der EZB (12. September), der Fed (18.September) und der Bank of Japan (19. September) werfen ihre Schatten voraus. Speziell die EZB und die Bank of Japan stehen dabei vor einem Dilemma. Auf der einen Seite weiss jeder, dass die Grenzen der Geldpolitik mittlerweile erreicht sind und der Spielraum für weitere expansive Massnahmen beschränkt ist. Auf der anderen Seite liegt die ...
Mehr erfahren
Weder in der Eurozone noch in den USA ist derzeit mit einer Rezession zu rechnen. Das hat Stephan Kuhnke, CEO und Leiter Anlagemanagement von Bantleon, im Interview mit der »Börsen-Zeitung« gesagt. Zwar sei die US-Zinsstrukturkurve gemessen an den zwei- und zehnjährigen US-Treasuries unlängst invers geworden, was in der Vergangenheit ein zuverlässiger Indikator für eine Rezession gewesen sei, sofern sich die Inversität als nachhaltig erwiesen habe. »Allerdings zeigt die Erfahrung der ...
Mehr erfahren
Während der Handelsstreit in den vergangenen Tagen eine Verschnaufpause einlegte, trat umso stärker das Brexit-Theater in den Vordergrund. Was viele bereits geahnt hatten, wurde Wirklichkeit: Boris Johnson will die Macht des Parlaments vorübergehend aushebeln, indem er es in einen Zwangsurlaub schickt (vom 9. bzw. 12 September bis 14. Oktober). Den Abgeordneten bleiben somit netto nur drei Wochen, um dem Hasardeur Johnson noch ein Bein zu stellen. Der Premierminister hat klar gemacht, dass ...
Mehr erfahren
Eine globale Rezession ist derzeit nicht wahrscheinlich. Das hat Dr. Andreas A. Busch, Senior Analyst Economic Research, im Interview mit »Finanz und Wirtschaft« gesagt. »Weltweit senden die Zinskurven Rezessionssignale. So pessimistisch sind wir aber nicht.« Für die USA beispielsweise sei der Handelskrieg »lediglich eine diffuse Verunsicherung, aber keine echte Belastung, denn die US-Wirtschaft ist nicht sehr exportabhängig«. Die »Bantleon Frühindikatoren« zeigen Andreas A. Busch zufolge ...
Mehr erfahren
Die »Neue Zürcher Zeitung« berichtet über Infrastruktur-Aktien und zitiert auch Susanne Reisch, Senior Portfolio Manager Infrastruktur-Aktien bei Bantleon. »Mit Dividendentiteln aus dem Bereich Infrastruktur kann man die Vorteile von konstant hohen Ausschüttungen mit langfristig überdurchschnittlichem Wachstumspotenzial verbinden«, stellte sie fest. Infrastruktur-Aktien hätten eine höhere Dividendenrendite als der breite Aktienmarkt. So werde für den Index MSCI-World-Core-Infrastructure für ...
Mehr erfahren
Der Asset Manager Bantleon hat den institutionellen Publikumsaktienfonds Bantleon Event Driven Equities aufgelegt, der durch einen strukturiertenInvestmentansatz eine weitgehend marktunabhängige, aktienähnliche Rendite aus unternehmensspezifischen Ereignissen anstrebt. Die Strategie nutzt Preisineffizienzenin der Kursentwicklungbörsennotierter Unternehmen und setzt hierfür auf verschiedene ereignisorientierte Ertragsbausteine: Eine ertragsfokussierte Merger-Arbitrage-Kernkomponente wird mit ...
Mehr erfahren
Der Asset Manager Bantleon hat den Aktienfonds Bantleon Select Infrastructure aufgelegt, der in börsennotierte Infrastruktur-Unternehmen investiert. Der Fonds profitiert vom überdurchschnittlichen Wertsteigerungspotenzial des Segmentes Basis-Infrastruktur und legt seinen Fokus auf substanzielle Kapitalanlagen. Die Portfolio Manager wählen Aktien nach fundamentalen Kriterien aus und berücksichtigen dabei auch nichtfinanzielle Daten (ESG). Mit dem Fokus auf Basis-Infrastruktur zielt das ...
Mehr erfahren

Über Bantleon

Bantleon, mit Standorten in Deutschland und in der Schweiz, ist ein Spezialist für institutionelle Investments mit Fokus auf Kapitalerhalt. Dahinter steht ein Team aus einigen der weltweit besten Konjunkturanalysten, erfahrenen Aktien- und Anleihenmanagern sowie führenden Wissenschaftlern aus dem Technologiesektor. Zu den Investoren der Publikums- und Spezialfonds zählen vor allem Banken, Versicherungen, Industrieunternehmen und Unternehmen der Altersvorsorge – aber auch sicherheitsbewusste Privatanleger. Insgesamt verwaltet Bantleon mit 49 Mitarbeitern 5,8 Milliarden Euro (6,5 Milliarden Franken) für Kunden unter anderem in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und der Schweiz.