Bantleon auf Top-Plätzen bei TELOS-Zufriedenheitsstudie

Bei der »TELOS-Zufriedenheitsstudie 2018« hat Bantleon hervorragende Plätze belegt. Dies gilt sowohl für den Bereich Kundenbetreuung als auch ganz besonders für das traditionell bei Bantleon sehr starke Anleihenmanagement.

home-zug-bullen

Bereit. Für eine Welt im Wandel.

Noch nie gab es ein so explosives Gemisch aus hohen Aktienbewertungen, historisch teuren Anleihen und geballten geopolitischen Risiken wie heute. Zudem belastet der globale Strukturwandel das Wirtschaftswachstum.

Wir haben unsere Managementansätze in den vergangenen Jahren kontinuierlich an das veränderte Kapitalmarktumfeld angepasst. Alle unsere Strategien sind auf die Bedürfnisse sicherheitsbewusster Investoren ausgerichtet.

Im Fokus

»Bantleon Analysten« gehören zu den weltweit besten Prognostikern

Die Volkswirte von Bantleon gehören »Bloomberg« und »Thomson Reuters« zufolge zu den weltweit besten Prognostikern: Dr. Daniel Hartmann für die Eurozone, Deutschland und Frankreich, Dr. Andreas Busch für die USA und Jörg Angelé für Deutschland sowie die USA. Ausgezeichnet wurden sie für ihre besonders genauen Prognosen.

Mehr erfahren

»Kapitalerhalt wird in den nächsten Jahren keine Selbstverständlichkeit mehr sein. Wir streben langfristigen Vermögenserhalt an und schützen das uns anvertraute Geld auch gegen Inflation und politische Krisen.«

Jörg Bantleon, Vorsitzender des Aufsichtsrates


Kompetenzfelder

Fokus auf aktives Anleihenmanagement

Das Credit-Management ist die Keimzelle von Bantleon, mit dem Fokus auf eine detaillierte Schuldneranalyse und aktives Laufzeitmanagement in einer Vielzahl von Anleihensegmenten. Das Ergebnis ist ein aktives Anleihenportfolio, das in allen Details individualisiert werden kann.

Strukturwandel als Treiber von Aktien

Unsere Aktienauswahl orientiert sich am Substanzgedanken, mit einem Fokus auf die Zukunftsfähigkeit des Einzelwertes und die Stabilität des Gesamtportfolios. Im Mittelpunkt steht der globale Strukturwandel mit seinen wesentlichen Treibern.

Konjunkturbasierte Steuerung

Konjunkturanalyse »par excellence«: Die Analysten von Bantleon gehören zu den weltweit besten Prognostikern – regelmässig von führenden Finanznachrichtenagenturen bestätigt. Diese Konjunkturanalysen und volkswirtschaftlichen Modelle sind die Basis unseres Aktien- und Anleihenmanagements.

Quantitative Optimierung

Im »Bantleon Quant Lab« werden quantitative und ökonomische Analysen auf innovative Weise zusammengeführt: für eine aktive Portfoliosteuerung, die optimierte Portfoliokonstruktion und ein striktes Risikomanagement.

News

Eine globale Rezession ist derzeit nicht wahrscheinlich. Das hat Dr. Andreas A. Busch, Senior Analyst Economic Research, im Interview mit »Finanz und Wirtschaft« gesagt. »Weltweit senden die Zinskurven Rezessionssignale. So pessimistisch sind wir aber nicht.« Für die USA beispielsweise sei der Handelskrieg »lediglich eine diffuse Verunsicherung, aber keine echte Belastung, denn die US-Wirtschaft ist nicht sehr exportabhängig«. Die »Bantleon Frühindikatoren« zeigen Andreas A. Busch zufolge ...
Mehr erfahren
Plötzlich ist sie in aller Munde – die Angst vor der Rezession. In Deutschland ist sie hochgekocht, weil das Statistikamt nun amtlich bestätigt hat, was ohnehin schon klar war – einen Rückgang der Wirtschaftsleistung im 2.Quartal. Würde das Bruttoinlandsprodukt in Q3 nochmals sinken, befände sich die grösste Volkswirtschaft der Währungsunion nach landläufiger Definition in einer Rezession. In den USA sind es nicht die Wachstumszahlen, die Angst machen. Im Gegenteil, die fielen bis zuletzt ...
Mehr erfahren
Die »Neue Zürcher Zeitung« berichtet über Infrastruktur-Aktien und zitiert auch Susanne Reisch, Senior Portfolio Manager Infrastruktur-Aktien bei Bantleon. »Mit Dividendentiteln aus dem Bereich Infrastruktur kann man die Vorteile von konstant hohen Ausschüttungen mit langfristig überdurchschnittlichem Wachstumspotenzial verbinden«, stellte sie fest. Infrastruktur-Aktien hätten eine höhere Dividendenrendite als der breite Aktienmarkt. So werde für den Index MSCI-World-Core-Infrastructure für ...
Mehr erfahren
Der Handelsstreit zwischen den USA und China bestimmt nach wie vor das Geschehen an den Finanzmärkten. Vor allem bei Staatsanleihen sind die Folgen unübersehbar. Hier treibt die Flucht in die sicheren Häfen die Renditen weltweit von einem Rekordtief zum nächsten. Die Aktienmärkte schlagen sich verglichen damit noch relativ wacker. In den USA notierte der S&P500 trotz der jüngsten Eskalationswelle im Zollstreit zwischenzeitlich maximal 7% unter seinem Ende Juli erreichten ...
Mehr erfahren
Die amerikanische Konjunktur kriselt und kann keinen verschärften Handelskonflikt gebrauchen. Das dürfte auch Donald Trump erkennen. Wenn er einlenkt, können sich in Europa und China die Wachstumskräfte entfalten. Rund fünf Wochen hat der Ende Juni von den USA und China geschlossene Waffenstillstand im Handelskonflikt gehalten. Anfang August kündigte Trump trotz laufender Verhandlungen völlig unvermittelt neue Zölle an. Bislang unbelastete chinesische Importe im Umfang von rund 300 Mrd. USD ...
Mehr erfahren
Emerging-Markets-Anleihen haben seit Jahresanfang eine überaus positive Wertentwicklung erzielt. Gemessen am Index »Bloomberg Barclays EM USD Aggregate«, der Staatsanleihen, Quasi-Staatsanleihen und Unternehmensanleihen enthält, standen Ende Juli fast 11% Kurszuwachs zu Buche. Neben rückläufigen Risikoaufschlägen profitierten Anleger stark von den global sinkenden Zinsen. Lag die durchschnittliche Rendite dieses Indexes am Jahresanfang noch bei etwa 6,1%, so beträgt sie nun gerade noch 4,8%. ...
Mehr erfahren
Der Waffenstillstand im Handelskonflikt zwischen den USA und China hat nicht lange gehalten. Inmitten der erst vor Kurzem neu aufgenommenen Verhandlungen schaltete Donald Trump vergangenen Donnerstag unvermittelt auf Angriff um. Er kündigte an, die ausgesetzten Strafzölle auf die bislang unbelasteten Importe aus China im Umfang von 300Mrd. USD nun doch ab September zu erheben. Peking nahm den Fehdehandschuh umgehend auf. Die Regierung wies die staatseigenen Unternehmen an, alle Agrarimporte ...
Mehr erfahren
Die US-Notenbank hat gestern wie erwartet die Leitzinsen um 25 Bp gesenkt. Damit will sie den Unsicherheiten infolge der Handelskonflikte und der globalen Wachstumsverlangsamung entgegenwirken. Als Auftakt eines längeren Senkungszyklus ist der jüngste Schritt laut Aussagen des Notenbankpräsidenten jedoch nicht zu werten. Vielmehr rechne er mit einem »Mid Cycle Adjustment«, also einer zeitlich begrenzten Lockerungsphase im übergeordneten Aufschwung. Diese Einschätzung fügt sich in unseren ...
Mehr erfahren
Der Asset Manager Bantleon hat den institutionellen Publikumsaktienfonds Bantleon Event Driven Equities aufgelegt, der durch einen strukturiertenInvestmentansatz eine weitgehend marktunabhängige, aktienähnliche Rendite aus unternehmensspezifischen Ereignissen anstrebt. Die Strategie nutzt Preisineffizienzenin der Kursentwicklungbörsennotierter Unternehmen und setzt hierfür auf verschiedene ereignisorientierte Ertragsbausteine: Eine ertragsfokussierte Merger-Arbitrage-Kernkomponente wird mit ...
Mehr erfahren
Der Asset Manager Bantleon hat den Aktienfonds Bantleon Select Infrastructure aufgelegt, der in börsennotierte Infrastruktur-Unternehmen investiert. Der Fonds profitiert vom überdurchschnittlichen Wertsteigerungspotenzial des Segmentes Basis-Infrastruktur und legt seinen Fokus auf substanzielle Kapitalanlagen. Die Portfolio Manager wählen Aktien nach fundamentalen Kriterien aus und berücksichtigen dabei auch nichtfinanzielle Daten (ESG). Mit dem Fokus auf Basis-Infrastruktur zielt das ...
Mehr erfahren
Der Asset Manager Bantleon verstärkt die Bereiche Anleihenmanagement und Konjunkturanalyse. Als neue Spezialisten hat Bantleon Michael Hess als Leiter Portfolio Management Corporate Credit und Jörg Angelé als Senior Analyst Economic Research eingestellt. Michael Hess ist bei Bantleon für die Analyse und Bewirtschaftung der Unternehmensanleihen in den »Bantleon Fonds« verantwortlich – mit Fokus auf globale Investment-Grade-Anleihen. Zu seinem Aufgabengebiet gehört darüber hinaus die ...
Mehr erfahren
Die US-Notenbank Fed wird wohl im 3. Quartal 2019 erstmals die Zinsen senken. Das hat »Bantleon CEO« Stephan Kuhnke im Interview mit »Euro fondsxpress« gesagt. »Möglichweise sehen wir im 4. Quartal eine zweite Senkung.« Die erneute geldpolitische Lockerung sei nicht nur eine Reaktion auf den Handelsstreit, sondern auch eine Massnahme gegen die sich seit geraumer Zeit abzeichnende Abkühlung der US-Konjunktur. Die Folgen einer Eskalation des Handelsstreits für die US-Konjunktur und die ...
Mehr erfahren
Neun führende Wissenschaftler aus Deutschland und der Schweiz beraten als »Bantleon Technology Council« die Fondsmanager des Asset Managers Bantleon bei der Identifizierung von Zukunftstechnologien. Drei Professoren haben jetzt bei Workshops in Frankfurt, Hamburg und München ausgewählte Technologiebereiche mit Ertragsrelevanz für langfristig orientierte Anleger vorgestellt: die neue Mobilfunktechnologie 5G, den digitalen Zwilling in der industriellen Produktion und die Elektromobilität. ...
Mehr erfahren
Der Asset Manager Bantleon hat entschieden, die Kosten für Analysen von Dritten (Broker-Research) für alle Fonds und Kundenmandate, die unter die MiFID II-Regelung fallen, auf eigene Rechnung zu nehmen und nicht den Kunden zu belasten. »Mit der Übernahme der Kosten für Broker-Research wollen wir unsere Kunden entlasten«, erklärt Stephan Kuhnke, CEO und Leiter Portfoliomanagement von Bantleon . Bislang werden diese Kosten durch die Gebühren bzw. Geld-Brief-Spanne im Aktien- und Anleihenhandel ...
Mehr erfahren
Wir waren zwar davon überzeugt, dass die Rekalibrierung der Modelle von Bantleon Opportunities S und Bantleon Opportunities L die beiden Fonds wieder auf die Erfolgsspur zurückführen wird. Wissen können wir es aber erst jetzt. Seit der Anpassung des Risikomanagements an die gestiegene Aktienmarktvolatilität im Juni 2016 gab es keine Fehlsignale mehr. Stattdessen blieben Bantleon Opportunities S und Bantleon Opportunities L auch im Umfeld der US-Wahl und der folgenden politischen Turbulenzen ...
Mehr erfahren

Über Bantleon

Bantleon, mit Standorten in Deutschland und in der Schweiz, ist ein Spezialist für institutionelle Investments mit Fokus auf Kapitalerhalt. Dahinter steht ein Team aus einigen der weltweit besten Konjunkturanalysten, erfahrenen Aktien- und Anleihenmanagern sowie führenden Wissenschaftlern aus dem Technologiesektor. Zu den Investoren der Publikums- und Spezialfonds zählen vor allem Banken, Versicherungen, Industrieunternehmen und Unternehmen der Altersvorsorge – aber auch sicherheitsbewusste Privatanleger. Insgesamt verwaltet Bantleon mit 49 Mitarbeitern 5,8 Milliarden Euro (6,5 Milliarden Franken) für Kunden unter anderem in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und der Schweiz.